KS_TB_2

Kaiserschmarren ohne Schmarren – lecker, süß, paleo und gesund!

Nach dem Training habe ich keine Zeit für lange Kochsessions. Es muss schnell gehen und gut schmecken und ausreichend viel sein und gesund! Wer will schon die eigenen Trainingserfolge zu Nichte machen? Kaiserschmarren als Post-Workout-Dinner ist ein echter Kracher! Continue reading „Kaiserschmarren ohne Schmarren – lecker, süß, paleo und gesund!“

Crossfit trainBlue BlueBash 2016

Der beste letzte Platz ever!

Eine Spezialistin für erste Plätze war ich nie. Bei den Bundesjugendspielen hat es halt immer nur für Siegerurkunden gereicht. Zur Erklärung: Wir waren alle Sieger. Die besseren Sportler bekamen eine Ehrenurkunde. Das waren Zeiten…

Dieses Mal gab es keine Siegerurkunde, dafür aber einen attestierten letzten Platz. Der beste letzte Platz ever! Nach vielen Jahren ausgesprochen unsportlicher Bewegungslosigkeit – abgesehen von kleineren Intermezzi wie Wandern, halb-motivierte Jogging-Versuche usw. usf. – und einem zweiten Probetraining bin ich jetzt also seit 11 Monaten trainBluelerin. Da ist es wohl Ehrensache, sich zu so lustigen Veranstaltungen wie dem BlueBash anzumelden. Schon alleine des Spaßes wegen! Continue reading „Der beste letzte Platz ever!“

Crossfit_Leben_2016_07_06

Wie Crossfit das Leben verändert

Vor einer Weile habe ich diesen Artikel gelesen. Es geht darum, ab wann eine Person, die Crossfit betreibt, sich Crossfitter nennen kann/darf/soll. Achtung, SPOILER: Jeder kann/darf/soll sich dann Crossfitter nennen, unabhängig von Fitnesszustand, aktiven Wochen, Monaten oder Jahren, was sonst noch als Referenz herhalten könnte.

Ich bin Crossfitter. Und zwar seit einem Jahr. Im August ist sozusagen mein erster Crossfit-Jahrestag und ich kann dir sagen: Es war ein wilder Ritt! Continue reading „Wie Crossfit das Leben verändert“

Höhen und Tiefen

Das Leben besteht bekanntlich aus beiden – Höhen und Tiefen. Was für ein Glück! 

Diese Pause hier war keineswegs geplant, sie hat sich so ergeben: Unsere Hochzeit hat einige Energie gebündelt, die dazugehörigen „Familienzimperlichkeiten“ noch mehr.

Energieverbrauch und Ärgerlichkeiten hin oder her – wundervoll ist, ich habe den besten Ehemann aller Zeiten! Und der riecht so gut… <3  Continue reading „Höhen und Tiefen“

Warum soziale Beziehungen nicht existieren und sie doch so wichtig sind

Warum Beziehungen nicht existieren und doch so wichtig sind

Beziehungen machen und Menschen erst zu denen, die wir sind. Wir brauchen sie und wir leben in ihnen. Menschen können prima ohne TV, Handy und Co existieren, aber nicht ohne Zuneigung und Beziehungen.
 
„Life is relationships; the rest is just details.
-Gary Smalley
 
Ich bin geprägt von Beziehungen; oder besser: Ich bin von der Art und Weise geprägt, wie ich mich auf andere beziehe. Der Begriff Beziehung beschreibt etwas, das es nicht gibt.

Continue reading „Warum Beziehungen nicht existieren und doch so wichtig sind“